TÜV AUSTRIA startet Kooperation mit AfB

links: Direktor Dipl.-Ing. Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA HOLDING AG//rechts: Ing. Kurt Essler, Geschäftsführer AfB Austria
links: Direktor Dipl.-Ing. Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA HOLDING AG//rechts: Ing. Kurt Essler, Geschäftsführer AfB Austria

Gebrauchte Technik als neue Chance für Menschen

 

Die AfB Group ist Europas erstes gemeinnütziges IT-Unternehmen. In der Firma arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung Seite an Seite, bereiten ausgemusterte EDV-Geräte großer Konzerne entsprechend auf, nutzen defekte Geräte als Ersatzteilspender und recyceln nicht verwertbare Komponenten. Das schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern ist auch ein ganz praktischer Beitrag zum gelebten Umweltschutz. 
 
AfB ist vom TÜV AUSTRIA nach ISO 9001 zertifiziert. Nun stellt auch die TÜV AUSTRIA Group ihre ausgemusterten IT-Geräte der AfB zur Verfügung. Die gebrauchten Geräte werden generalüberholt und anschließend zum Verkauf angeboten.
 
TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas: „Eine schöne Partnerschaft, die für alle Beteiligten einen Gewinn darstellt. Sie schafft neue Arbeitsplätze, bringt technisch einwandfreie Geräte zu günstigen Preisen wieder auf den Markt und trägt gleichzeitig dem Gedanken der Nachhaltigkeit Rechnung.“
 
In einem ersten Schritt wurden AfB 24 PCs, 20 Notebooks, zehn Drucker sowie Docking-Stationen und Druckerladen von unserer Group IT übergeben. 
 
AfB Österreich Geschäftsführer Ing. Kurt Essler: „Ein professionelles und zertifiziertes Qualitätsmanagement ist in unserem Kerngeschäft des IT-Recyclings und der zertifizierten Datenlöschung essentiell und unerlässlich. Genau diese Attribute verbinden uns mit TÜV AUSTRIA. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun auch eine wertvolle Kooperation für die gebrauchte IT-Hardware  aufbauen konnten, was uns auf unserem Weg, Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in Österreich zu schaffen, wieder ein Stück weiter bringt“.
 
TÜV AUSTRIA und AfB haben gemeinsam neue Chancen geschaffen – für Menschen, Umwelt und IT-Geräte.